Was ist QiGong ?


 

QiGong ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen Medizin.

Es bedeutet durch ständiges, beharrliches Üben (Gong) , Qi zu vermehren, es auszugleichen und dessen Qualität zu verbessern.

Das ursprüngliche Schriftzeichen für Qi bedeutete "kein Feuer". Gemeint dabei ist die Harmonie in und zwischen den Funktionskreisen. 

Nun kann man verstehen was QiGong ist...nicht zu viel, nicht zu wenig. Für ein ausgeglichenes Klima in Körper, Emotion und Geist sorgen. Einen klaren, starken Geist entwickeln und ein gutes Herz!

Hier bei uns im Westen ist QiGong vor allem als eine Art Heilgymnastik mit Atemübungen bekannt. Doch QiGong ist viel mehr...


 Geübt wird an den fünf Regulationskreisen

  1. Körper
  2. Atmung
  3. Qi
  4. Verstand
  5. Geist


Mit QiGong arbeitet man auf allen drei Ebenen des Menschen, die untrennbar sind/interagieren

  •  Auf der körperlichen Ebene werden Bewegung und Atem sanft zusammengeführt und der Körper in seiner ursprünglichen Vitalität und Flexibilität länger erhalten.
  • Auf der Emotionsebene werden durch die geistigen Übungen und Atemübungen verdrängte und verschüttete Emotionen entdeckt, analysiert und deren Wechselwirkungen mit den anderen Ebenen geklärt.
  • Auf der geistigen, spirituellen Ebene kann der Mensch die Kraft seines Geistes ergründen, seine versteckten Potentiale entdecken, Konzentration nutzen lernen und anwenden.

     

Man beginnt damit durch Zusammenführung von Bewegung und Atem den Körper zu entspannen und den Geist zu beruhigen. Später beginnt man in der Entspannung zu fühlen, seinen Körper und seine Emotionen zu verstehen. Dies erfordert und erzeugt einen klaren Geist und ermöglicht das Qi zu lenken, zu senden und als potentielle Kraft zu begreifen.