QiGong Meditation und buddhistische Meditation


In der buddhistischen Meditation beginnen wir mit dem Training unseres Geistes. Wir lernen ihn auf eine Sache zu konzentrieren. Diesen Teil nennt man Samadhi. Bekannt ist in diesem Zusammenhang vor allem die Meditation auf den Atem.
In der Vipassana Methode gehen wir dem Wesen der Dinge auf den Grund. Geklärt wird hier durch Achtsamkeit und Beobachtung ohne Ich Illusion und Bewertung das Entstehen, der Effekt und das Vergehen eines Meditationsobjektes. 

In der daoistischen QiGong Meditation lernen wir den inneren Energiefluss kennen. 
Wo kommt es her? Wo zirkuliert es? Wo geht es hin?
Zudem werden fortgeschrittene Techniken zum Vermehren, Verfeinern und Lenken des Qi gelehrt.